Wie alles begann

Heute ist es soweit!

lipfein.de geht online und der erste Markt-Besuch steht vor der Tür. Neun Monate Vorarbeit werden dann feierlich gekrönt – Zeit für eine Rekapitulation.

 

Am Anfang, an einem nasskalten Dezemberabend 2015 am Küchentisch, war die Suche. Die Suche nach einer veganen und natürlichen Pflege für meine damals  spröden Lippen, nach einem Balsam, aber auch einem Peeling, die zu mir passen. Gefunden habe ich sie nicht, weder in Blogs noch auf den Seiten der Drogerien.

 

Also bin ich einfach in der Küche geblieben und habe seitdem gelernt: die Küche ist nicht zur fürs Essen kochen und Essen essen da. Man kann da nämlich auch ganz prima Wachs einschmelzen,  Aromen kombinieren, mit Pipetten experimentieren und Shea-Butter aus Gläsern kratzen. Eben Kind sein mit Kindern. Wie beim Kochen, bloß ohne Naschen.

Ein schönes süßes Peeling auf der Basis von reichlich Zucker sowie Kokos- und Olivenöl zu entwickeln, hat dann auch gar nicht übermäßig lang gedauert. Das Ergebnis fand am Ende großen Anklang bei meiner Tochter. Ich muss zugeben, ein wenig gebraucht zu haben , bis ich dahinter kam, wo meine ersten Versuche gelandet sind. Kinder sind die ultimativen Naschkatzen.

 

Anders beim Balsam. Hier war Durchhaltewillen gefragt, hier wurden Kinder-sind-endlich-im-Bett-Abende zu Geduldsproben, hier wurde klar: lipfein ist eine Herzensangelegenheit. Und Herzensangelegenheiten bergen Höhen und Tiefen in sich. Denn vom ersten Versuch bis zum fertigen Produkt hat es gedauert. Lange. Noch im Mai wurden die Versuche spätestens nach drei Tagen grisselig, sahen scheiße aus, waren entweder zu hart oder zu weich.

 

Doch dann hat‘s Klick gemacht, und Klack gleich mit. Ein wenig mehr Kokosöl, dafür weniger Sheabutter und Schwupps: es funktioniert! Zwar sind auch dann noch mal viele Versuche über den Küchentisch gegangen, aber der Durchbruch war da. Herausgekommen ist ein Produkt, hinter dem ich nun zu 100 Prozent stehen kann. Es ist handgemacht, weil ich mich mit meiner Arbeit verbunden fühlen möchte und weil mir Authentizität wichtig ist. Es ist vegan, weitestgehend bio und natürlich, weil mir unsere Erde und unsere Gesundheit nicht egal, sondern sehr wichtig sind.

 

Mit den Ergebnissen der letzten Tests im Rücken wurde mir dann schließlich und endgültig klar: lipfein soll mehr sein als Hobby. Ich wage den Schritt in die Selbständigkeit und das war etwas, von dem ich immer geträumt habe. Ich möchte die Dinge einfach gern selbst in der Hand haben und ich möchte Kinder und Beruf auf meine Art miteinander vereinen.

 

Also habe ich ebenfalls im Mai begonnen, ein Gründungskonzept zu schreiben und mir bei der IHK und dem Veterinäramt die wichtigsten Info's eingeholt. Dank der SAB-Förderung konnte ich mich im Gründungsprozess professionell beraten lassen und habe auch sonst allerlei Veranstaltungen zum Thema Selbständigkeit besucht. Ich habe Rohstofflieferanten recherchiert, die Anforderungen für die Sicherheitsbewertungen versucht zu verstehen (die es für den Verkauf von Kosmetik braucht) und bin bei der Suche nach aluminiumfreien Dosen fast verzweifelt (aber schließlich doch fündig geworden ). Außerdem habe ich Sandra kennengelernt, die wie ich Mama eines kleinen Jungen ist und mit viel Energie und noch mehr Kreativität das Design der lipfein-Dosen übernommen hat.

 

Alles in allem habe ich übers Gründen in den letzten Monaten mindestens genauso viel gelernt wie über Lippenpflege und diese Erfahrungen möchte in der kommenden Zeit hier mit euch teilen.

 

Ich freue mich über eure Reaktionen - hier auf dem lipfein-Blog, auf Facebook, auf Instagram oder ganz klassisch auf einem der Märkte in den nächsten Wochen.

 

Eure Marie

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Elske (Dienstag, 04 Oktober 2016 14:08)

    Liebe Marie, herzlichen Glückwunsch! Wo darf ich mich bitte, bitte für einen Newsletter eintragen? :)
    Viele Grüße und weiterhin guten Start, Elske (über Mompreneurs)

  • #2

    Buford Fulgham (Donnerstag, 02 Februar 2017 13:34)


    We are a group of volunteers and opening a new scheme in our community. Your web site provided us with valuable info to work on. You've done a formidable job and our entire community will be thankful to you.

  • #3

    Terrell Felipe (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:41)


    Hello, for all time i used to check web site posts here early in the morning, for the reason that i like to learn more and more.

  • #4

    Rico Dry (Freitag, 03 Februar 2017 13:12)


    I think the admin of this website is genuinely working hard for his website, for the reason that here every information is quality based stuff.

  • #5

    Treena Barrio (Sonntag, 05 Februar 2017 05:44)


    It's going to be ending of mine day, however before end I am reading this fantastic post to improve my know-how.

  • #6

    Peggie Gaccione (Sonntag, 05 Februar 2017 19:47)


    I'm gone to tell my little brother, that he should also visit this webpage on regular basis to take updated from most recent news update.

  • #7

    Javier Bushong (Montag, 06 Februar 2017 02:27)


    Your style is unique compared to other folks I have read stuff from. Thank you for posting when you have the opportunity, Guess I'll just book mark this page.

  • #8

    Tam Struck (Mittwoch, 08 Februar 2017 12:57)


    It's impressive that you are getting thoughts from this piece of writing as well as from our argument made at this place.